Insolvenzrecht, Schuldenregulierungen

Sie sind Unternehmer? Informieren Sie sich frühzeitig über die geeignete Vorgangsweise bei drohender Zahlungsunfähigkeit. Häufig werden Insolvenzverfahren trotz bereits eingetretener Zahlungsunfähigkeit noch möglichst lange hinausgezögert. In diesem Zeitraum setzen Unternehmer nicht nur konkursrechtlich anfechtbare Rechtshandlungen, sehr oft werden auch strafbare Handlungen gesetzt. Zu denken ist hier vorrangig an Tatbestände wie Gläubigerbegünstigung, betrügerische Krida, Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen oder grob fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen.

Dem Unternehmer ist häufig nicht bewusst, dass er gerichtlich strafbare Verhaltensweisen setzt. Informieren Sie sich rechtzeitig – denn Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Sie sind als Privatperson und in akuten Zahlungsschwierigkeiten? Informieren Sie sich über Ihre Entschuldungsmöglichkeiten im Privatkonkurs (Sanierungsplan, Zahlungsplan, Abschöpfungsverfahren mit Restschuldbefreiung) bzw. kommen Sie diesem mit einem stillen Ausgleich zuvor.

Desto eher Sie Ihre Schulden anpacken, desto schneller kommen Sie in die finanzielle Normalität – und damit in ein geregeltes Leben – zurück.

Sie sind als Gläubiger in ein Insolvenzverfahren involviert? Wir bringen Ihre Forderung beim Insolvenzgericht zur Anmeldung und informieren Sie laufend über den aktuellen Stand des Verfahrens.

©2017  Dr. Johannes Dörner und Dr. Alexander Singer, Rechtsanwälte und eingetragene Treuhänder, Brockmanngasse 91/I, Graz, Tel. 0316 85 15 400, Fax: 0316 85 15 40-20, E-Mail: rae@doerner-singer.at